Eduard-Mörike-Schule
Bad Mergentheim

Eltern

Elternbeirat im Schuljahr 2021/22:

Als Elternbeiratsvorsitzende wurden Herr Haaf (7b) und Frau Hentschel (8b) einstimmig bestätigt. 

Bei Anliegen an die Elternbeiratsvorsitzenden hilft Ihnen das Sekretariat gerne weiter.


Entschuldigungspflicht:

  • Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind bei Krankheit am ersten Fehltag bis 9.00 Uhr telefonisch oder auch per E-Mail im Sekretariat. 
  • Vor 8.00 Uhr ist auch ein Anrufbeantworter geschaltet, auf den Sie sprechen können.
  • Im Fall einer telefonischen Entschuldigung brauchen wir auf jeden Fall auch eine schriftliche Entschuldigung.
  • Ab dem 3. Fehltag benötigen wir grundsätzlich eine schriftliche Entschuldigung. 


Beurlaubungen:

  • Beurlaubungen müssen schriftlich mindestens eine Woche im Voraus beantragt werden (mit Begründung). 
  • Beurlaubungen für einen Tag werden beim Klassenlehrer beantragt, längere Beurlaubungen bei der Schulleitung.


Lernen in Zeiten der Corona-Pandemie:
Seit Beginn der Corona-Pandemie findet Unterricht immer wieder zu Hause statt. Wegen der anhaltenden Pandemie wird für viele Schülerinnen und Schüler der Unterricht zunächst weiterhin nicht oder nur sehr reduziert in der Schule stattfinden können. Wir wissen, dass viele Eltern arbeiten  im Homeoffice arbeiten, beruflich stark unter Druck sind und gleichzeitig noch die Kinder betreuen und sie beim Lernen unterstützen müssen. Das ist für die ganze Familie eine enorme Herausforderung. Sie als Familie haben in dieser Zeit so viel für Ihre Kinder geleistet. Dafür möchten wir Ihnen von Herzen danken! Wir wissen, was Sie als Eltern leisten und dass das Elternsein besonders in diesen Zeiten nicht immer leicht ist!


Schulpsychologische Beratung:

  • Die schulpsychologische Beratung unterstützt alle am Schulleben beteiligten Personen: Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulaufsicht sowie weitere Personen im Kontext Schule.
  • Sie bieten zu jeder psychologischen Frage im schulischen Bereich Hilfe zur Selbsthilfe an, d.h. sie unterstützen die Ratsuchenden bei der Lösung ihrer Probleme. Alle Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenfrei.
  • Ist im Kontext einer telefonischen Beratung ein persönliches Gespräch an der schulpsychologischen Beratungsstelle angezeigt, so wird dies voraussichtlich mit Beginn des Unterrichtsbetriebes möglich sein.


Schulpsychologischen Beratungsstellen:

Künzelsau:

Telefon: 07940 - 93079 40
E-Mail: poststelle.spbs-kuen@zsl-rs-gd.kv.bwl.de

Tauberbischofsheim:

Telefon: 09341 - 89 544 0
E-Mail: poststelle.spbs-tbb@zsl-rs-gd.kv.bwl.de