Eduard-Mörike-Schule
Schulleitung
Unser Kollegium
Schulsozialarbeit
Gemeinschaftsschule
Cafeteria
Berufsorientierung
SMV+Streitschlichter
Fotoalbum
Aktuell
Elterninfo
Förderverein
Termine
Eduard Mörike
Anfahrt/Datenschutz
Archiv
Links

Elternvortrag (online) "Lernen macht glücklich" 6.5.2021

 Onlinevortrag „Lernen macht glücklich!“ für Eltern an der Eduard-Mörike-Schule

Homeschooling, Fernunterricht, selbstorganisiertes Lernen, bearbeiten von Arbeitsaufgaben….die letzten Monate waren für Schülerinnen und Schüler geprägt von einem völligen Bruch mit dem Erleben, wie wir in der Schule lernen. Die Kinder und Jugendlichen mussten und müssen sich immer noch auf das veränderte Lernen mit viel Eigenverantwortung einstellen und sich dafür motivieren. In dieser- auch für Eltern nicht leichten Zeit- bot nun die Eduard-Mörike-Schule einen Elternvortrag von der Akademie für Lernpädagogik mit dem Titel „Lernen macht glücklich!“.

Die Eltern fanden sich dafür im Onlineklassenraum ein und erfuhren dabei Hintergründe zur Hirnforschung und zum Lernen aber auch Tipps und Tricks ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen, vor allem beim Erlernen von Lerntechniken. Sebastian Durst, Erziehungswissenschaftler, Lerncoach und Dozent an der Akademie für Lernpädagogik führte mit viel Elan und Witz durch seinen Vortrag.

Die Krise der letzten Monate zeigte, welche Probleme rund ums Lernen auftauchen und vielleicht tauchten auch neue auf. Wie sollen sich Schülerinnen und Schüler nach über einem Jahr Pandemie und ohne den Sozialfaktor Schule sich für das tägliche Lernen motivieren, sich herausfordern? Die Luft ist bei Vielen raus. Der Vortrag der Akademie für Lernpädagogik zielte darauf ab, was Eltern tun können um ihre Kinder beim aktuellen und auch künftigen Lernen sinnvoll und wirkungsvoll zu begleiten. Welche positiven Seiten das selbstständige Lernen hat und wie die Potenziale, die in allen Kindern schlummern geweckt und entfaltet werden können. Beispielhaft führte der Referent in die Loci-Methode (Körperliste) als Technik des besseren Erinnerns ein, auch die 5-Schritt-Lesemethode erläuterte er den Zuhörern anschaulich. Was aber können Eltern tun, um die Konzentrationsfähigkeit ihres Kindes zu verbessern. Zunächst sollten Eltern wissen, dass die Konzentrationsspanne eines Kindes in etwa dem Alter mal 2 in Minuten entspricht, also bei einem 10-Jährigen wären das 20 Minuten, danach muss eine kleine Pause eingelegt werden. Der Tipp des Experten lautete dabei 7:2, also 7 Minuten Konzentration und 2 Minuten Pause. Je mehr dies trainiert wird, desto länger wird die Konzentrationsspanne und desto kürzer können dann auch die Pausen werden.

Mit der Frage, wie kann ich die Lernmotivation meines Kindes erhöhen, traf Sebastian Durst einen weiteren Nerv bei den Eltern. Seine Tipps hierzu waren eine positive Sprache, Belohnungen nur mit Nicht-Materiellen Dingen aber dafür mit gemeinsamer Zeit/Aktivität und nicht die Noten zu belohnen sondern den Lernfortschritt also die Anstrengungsbereitschaft. Für alle Eltern, die die im Vortrag erlernten Tricks gern mit ihren Kindern vertiefen wollen, bietet die Akademie für Lernpädagogik auch Familienseminare online an.

Floeder, EMS

 

 

 

IServ, die neue digitale Plattform an der EMS:

Liebe Schulgemeinschaft, die Nutzungsordnung zu Iserv finden Sie hier. Ebenso den Elternbrief, der am 13.04.21 per Post an alle versandt wurde:

0_Nutzung_Datenschutz-Schüler-HP.pdf
Download

0_Elternbrief Schüler iServ.pdf
Download

Einen Link zu unserem IServ finden Sie hier 

Bitte beachten, zur sinnvollen Nutzung brauchen Sie die Zugangsdaten Ihres Kindes, welche Sie demnächst erhalten werden.

 

 

Die aktuellen Schreiben aus dem Kultusministerium finden Sie hier:

Zum Schulstart ab 19.4.2021

 

MD-Schreiben - Schulbetrieb ab 19-04-21.pdf
Download

Weitere Informationen finden Sie immer unter:

https://km-bw.de/Coronavirus

 

 

ELTERNBEIRAT  2020/21

Als Elternbeiratsvorsitzende wurden Herr Haaf (LG 7b) und Frau Hentschel (LG 8b) einstimmig bestätigt. Bei Anliegen an die Elternbeiratsvorsitzenden hilft Ihnen das Sekretariat gern weiter.

 

Was ist zu tun, wenn Ihr Kind Erkältungssymptome (Husten, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen) zeigt oder andere Krankheitsanzeichen?

Umgang mit Kranheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen

Die gleichen Informationen auch in Arabisch:

Mein Kind ist krank - Arabisch

 

Kontaktaufnahme zu  uns über

Telefon 07931-574020

Email: poststelle@ems.mgh.schule.bwl.de oder schulleitung@ems.mgh.schule.bwl.de

Die Schulleitung erreichen Sie auch über DiLer direkt.

 

Das Team der SchulpsychologInnen unterstützt alle am Schulleben Beteiligten Personen: Schüler und ihre Bezugspersonen, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulaufsicht sowie weitere Personen im Kontext Schule

Sie bieten zu jeder psychologischen Frage im schulischen Bereich Hilfe zur Selbsthilfe an, d.h. sie unterstützen die Ratsuchenden bei der Lösung ihrer Probleme. Alle Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenfrei.

 

Ist im Kontext einer telefonischen Beratung ein persönliches Gespräch an der Schulpsychologischen Beratungsstelle angezeigt, so wird dies voraussichtlich mit Beginn des Unterrichtsbetriebes möglich sein.

 

Die für Ihre Landkreise zuständigen Schulpsychologischen Beratungsstellen Künzelsau und Tauberbischofsheim sind montags bis donnerstags von 9 - 15 Uhr und freitags von 9 -13 Uhr erreichbar:

 

Schulpsychologische Beratungsstelle Künzelsau

Schulpsychologische Beratungsstelle Tauberbischofsheim

Landkreise Schwäbisch Hall und  Hohenloheland

Main-Tauber-Kreis

Telefon: 07940 - 93079 40

Telefon: 09341 - 89 544 0

E-Mail: poststelle.spbs-kuen@zsl-rs-gd.kv.bwl.de

E-Mail: poststelle.spbs-tbb@zsl-rs-gd.kv.bwl.de

 

Entschuldigungspflicht der Eltern

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind bei Krankheit am ersten Fehltag bis 9 Uhr schriftlich (auch per email) oder telefonisch im Sekretariat (07931-574020). Vor 8 Uhr ist auch ein Anrufbeantworter geschaltet.

Ab dem 3. Fehltag benötigen wir außerdem eine schriftliche Entschuldigung. Im Fall einer telefonischen Entschuldigung brauchen wir auf jeden Fall auch eine schriftliche Entschuldigung.

Beurlaubungen

Beurlaubungen müssen schriftlich beantragt werden (mit der Begründung für den Beurlaubungswunsch)- mindestens eine Woche im Voraus. Beurlaubungen für einen Tag werden beim Klassenlehrer beantragt, längere Beurlaubungen bei der Schulleitung.

 

Informationen zum Elternbeirat, Klassenpflegschaft, Schulkonferenz

57 Schulgesetz Elternbeirat.docx
Download

Klassenpflegschaft.docx
Download

 

Eduard-Mörike-Schule Gemeinschaftsschule Bad Mergentheim